Geldhemd

Geldhemd

Das Geldhemd bildet zum Beispiel die Grundlage für unser tolles Geldpaar, welches sich natürlich hervorragend als Geldgeschenk für eine Hochzeit eignet. Doch auch für Geschäftspartner, Schwiegerväter oder andere liebe Menschen, die beschenkt werden sollen, ist das Geldhemd genau das richtige. Hierfür benötigst Du lediglich einen einzelnen Geldschein im Wert Deiner Wahl und nur wenige Faltungen, um ans Ziel zu kommen.

Dein selbst gebasteltes Geldhemd kannst Du anschließend mit jedem Geschenk Deiner Wahl kombinieren. Ob Herrenschokolade, eine Schachtel Pralinen, ein Gutschein, ein Gartengerät, ein Weihnachtspräsent oder einfach eine kleine Aufmerksamkeit – mit einem Stück Klebestreifen oder einer kleinen Klammer kannst Du Dein Hemdchen überall befestigen. Auch richtige kleine Arrangements lassen sich erstellen, indem Du zum Beispiel eine Wäscheleine auf einer Geburtstagskarte einbaust, an welcher Du Dein Geldhemd befestigst.

Geldhemd- Das wird benötigt

  • pro Hemd wird ein Geldschein benötigt
Geldschein

Geldschein

Der Geldschein wird wie abgebildet vor einen hingelegt. Es kommt immer darauf an, wie der Schein zu beginn liegt, davon ist die Form des Hemdes abhängig.


Linke Seite einschlagen

Linke Seite einschlagen

Die linke Seite wird um ca. 2 cm eingeschlagen.


Umdrehen

Umdrehen

Der Schein wird umgedreht, sodass die 50 zu sehen ist.



Halbieren

Halbieren

Die lange Seite wird nun halbiert.


Öffnen

Öffnen

... und wieder geöffnet.


Beide Seiten zur Mitte falten

Beide Seiten zur Mitte falten

Beide langen Seiten werden nun zur Mitte hin gefaltet.


Ärmel falten

Ärmel falten

Nun werden die Ärmel nach außen gefaltet, wie auf dem Bild zu sehen.


Kragen falten

Kragen falten

Auf der anderen Seite des Geldscheins wird nun der Kragen gefaltet. Die beiden Ecken werden hin zur Mittellinie gefaltet.


Mittig zusammen klappen

Mittig zusammen klappen

Der Schein wird nun mittig so zusammen geklappt, dass das Hemd entsteht. Fertig.


Weitere Geldgeschenke